Allergikergerecht wohnen - gesundes Wohnen

Ob Farben und Putze, Bodenbeläge oder anderen Baumaterialien, wir führen für Sie die Renovierung oder Sanierung auf Wunsch mit den schadstoffärmsten Produkten durch, die es aktuell auf dem Markt gibt.


Denn wichtig bei Allergikern, Säuglingen und empfindlichen Menschen ist generell die Reduktion sämtlicher Emissionen!


Nicht immer sind Naturmaterialien für Allergiker die beste Wahl! Ganz im Gegenteil, auch Naturmaterialien können zu Belastungen führen, sei es eine generelle Unverträglichkeit gegen das Naturprodukt oder z.B. eine olfaktorische Belastung. Auch ist man inzwischen davon abgekommen für Hausstauballergiker glatte Böden zu empfehlen, da sich dort der Staub nicht halten kann und erst recht in der Luft umherwirbelt. Heute setzt man auf kurzflorige, schadstoffarme und gespannte (nicht geklebte) Teppichböden, die den Staub festhalten können und nicht so sehr ausflusen.


Deshalb ist es als Erstes sehr wichtig, gemeinsam abzuklären, welche Allergien und Empfindlichkeiten im Einzelfall vorliegen.


Sind Sie als unser Kunde nicht Hausstauballergiker, können wir Ihnen durchaus zu Naturböden, wie Parkett und Stein raten, da diese trotzdem immer noch die geringste Emission aufweisen.


Viele Wandfarben, die das Umweltzeichen tragen, enthalten trotzdem für Allergiker ungeeignete Stoffe. Wir verwenden mineralische Wandfarben, die Silikatfarben, die sehr gut in Prüfberichten abgeschnitten haben. Zum Verspachteln und putzen von Wänden nehmen wir die allergikergeeigneten Kalkputze.


Gerne tragen wir unsere Erfahrungen bei, um Ihnen ein gesundes Wohnen zu ermöglichen.